Hier werden die Vereinsaktiviäten dargestellt, wie z.B. Großtauschtage,
Ausstellungen, div.Feiern,....

Bitte folgen sie den Unterverzeichnissen.
(Ihr Webmaster)

Philatelistenklub O-Dorf – initiativ – impulsiv - zukunftsorientiert

 

Gegründet wurde der Philatelistenklub O-Dorf bereits 1991 unter Siegfried Lechner.

Seit 2006 steht dem Klub O-Dorf ein Vereinslokal mit Teeküche, Bibliothek, EDV Anlage und guten Lichtverhältnissen im centrum o-dorf zur Verfügung. Seit 1999 leitet Gerhard Thomann als Obmann den Klub. Seither tritt der Philatelistenklub O-Dorf durch zahlreiche Aktivitäten im In- und Ausland auf.  Von Anfang an wurden offizielle Sonderstempel, überwiegend von Martin Thaler, geschaffen. 2004 präsentierte der Klub in den Kristallwelten gemeinsam mit Swarovski, die weltweit erste Briefmarke mit Swarovskikristallen. Seit damals wurden zahlreiche, publikumswirksame Initiativen gesetzt. Durch die mehrmalige Präsentation der Adventmarke bestand ein vertrautes Naheverhältnis zu Altbischof Stecher. 50 Jahre Alpenzoo, 625 Jahre Bruderschaft St. Christoph, Fußball WM, Ausserfernerbahn, Jugendolympiade sind nur ein paar Schlaglichter aus der neueren Vereinsgeschichte. Obmann Gerhard Thomann arbeitet mit vollem Einsatz an der 25. Börse – einem Philateliehighlight im gesamten Alpenraum. Überaus begehrt sind die von Herbert Wiessner seit Jahren für den Klub kreierten personalisierten Marken und Belege zu aktuellen Anlässen. Der Mitgliederstand beträgt 150 aktive Sammler/Innen. Bei den wöchentlichen Tauschtreffen  sind regelmäßig über 50 Personen anwesend. Eine vereinsinterne Versteigerung findet monatlich im Vereinslokal statt. Gesammelt werden alle klassischen und modernen, philatelistischen Gebiete. Große Toleranz gegenüber Liebhabern anderer Kleinkunstobjekte wie  Ansichtskarten, Telefonwertkarten, Wundereierfiguren, Bierdeckeln und selbst Modellautos ist selbstverständlich und bezeugt das gelebte Miteinander. Rundsendungen und die Gelegenheit zum Markentausch bzw. der günstige Erwerb fehlender Stücke, ist bei jedem Tauschabend gegeben.

 

Martin Winterle

Schriftführer